Künstler der Region Rhein-Nahe-Hunsrück

Der Verein Kultuhrzeit am Stein baut derzeit eine gebührenfreie, regionale  Künstlerdatenbank für die Bereiche Klang-Kunst, Bildende Kunst und Schreib-Kunst auf. Diese soll die Künstler-szene der Region stärken und Kulturinteressierten die Suche nach passenden Künstlern erleichtern. Interessiert? Sie erreichen uns über das Kontaktformular.

 

Klang-Kunst

Blanc de Noir

Caroline Mhlanga und Alexander v. Wangenheim
Caroline Mhlanga und Alexander v. Wangenheim

Blanc de Noir - das sind die Sängerin Caroline Mhlanga und der Pianist und Sänger Alexander v. Wangenheim. Caroline zieht ihre Zuhörer mit ihrer warmen, ausdrucksstarken Stimme und ihrem kräftigen Soultimbre in Bann. Ihren Erfolg verdankt die junge Sängerin mit südafrikanischen Wurzeln jedoch nicht nur ihrer außerordentlichen Stimme, sondern ebenso ihrer explosiven Bühnenpräsenz und ihrem natürlichen Charme. Alexander v. Wangenheim wurde vom Boogie-Virus befallen, als er auf guten alten Vinylschallplatten den „Boogie Man“ Vince Weber hörte. Einige Jahre und viele Übungsstunden später begann er nach seinem Studium der Musiktherapie an der Musikhochschule in Wien 1990 mit regelmässigen Auftritten in Clubs und Kneipen. Seinen Ritterschlag als Musiker erhielt der „Boogiebaron“ 2006. Er begleitete an mehr als hundert Abenden Konzertveranstalterlegende Fritz Rau bei der Lesung seiner Autobiographie „50 Jahre backstage“. Caroline und Alexander lernten sich 2008 bei einer Riverboat Shuffle auf dem Main kennen. Eine spontan improvisierte Einlage von „Georgia on my mind“ gefiel den Gästen an Bord so gut, daß die beiden seitdem unter dem Namen „Blanc de Noir“ gemeinsam auftreten – mit einer Mischung aus Blues, Boogie, Pop und Jazz.

mehr unter www.blancdenoir.de

Hörproben unter: https://soundcloud.com/alexander-von-wangenheim

Café Chez Nous

Dem Quartett Café Chez Nous gelingt es, dem Zuhörer einen Ohrenschmaus zu bereiten. Swing Songs, die dem Zahn der Zeit widerstanden haben, werden zu neuem Leben erweckt, und hin und wieder werden die Stücke mit einer Prise deutscher Umdichtung abgerundet. Bei diesem Quartett (Klavier, Saxophon, Gesang, Kontrabass und Schlagzeug) wird der Gesang – ungewöhnlicherweise – vom Kontrabassisten übernommen.

 

Mehr Informationen zum Ensemble unter
www.cafecheznous.blogspot.de

Raissa Joerg

Raissa Joerg
Raissa Joerg

Opernsängerin Raissa Joerg absolvierte ihre künstlerische Ausbildung am Konservatorium Rachmaninov in Russland. Ihre Stimme umfasst drei Oktaven und ein überwältigendes Timbre, mit dem sie ihr Publikum in spielerischer Leichtigkeit in ihren Bann zieht. Ihre Darbietungen sind von höchster Professionalität. Oper, Operette, Musical, Balladen, Evergreens, Folklore und Classics – ihre grandiose Mezzosopran-Stimme erlaubt beinahe alles.

Eine weltweite Besonderheit sind die klassischen Interpretationen der Werke der Hildegard von Bingen! Egal ob in Kirchen, Konzertsälen, selbst in freier Natur singt sie die Lieder original ohne Chor, musikalische Begleitung und ohne Mikrofon. Raissa Joerg legt die ganze Kraft ihrer Seele, ihrer Emotionen, der ausgebildeten Technik und Kunst in jedes Stück.

mehr Informationen unter www.musik-joerg.de

Ndiankou Nisasse

Ndiankou Niasse
Ndiankou Niasse

Ndiankou Niasse stammt aus Dakar, der Hauptstadt Senegals. Er lebt seit über 20 Jahren in Deutschland und ist als Komponist und Musiker tätig. Seine Musik verbindet Elemente aus Afro, Reggae und Soul und seine Texte spiegeln häufig seine Gedanken wider und rufen zu einer besseren Welt auf. Bei seinen Auftritten beeindruckt er als packender Trommler und erfahrener Bühnenperformer. Seine einzigartigen Melodien und seine Energie auf der Bühne lassen sein Publikum niemals still stehen.

 

mehr unter www.kounian-events.de

Muttis ganzer Stolz

Muttis ganzer Stolz
Muttis ganzer Stolz

Anders, eigen. Etwas Neues, Kreatives, das ist Muttis ganzer Stolz. Fünf Musiker die ausschließlich Eigenkompositionen spielen. Mal rockig, mal bluesig, mal jazzig... Hauptsache es groovt und macht Spaß. Brown Sugar Babe, Havanna made, der Duft guter Zigarren..., gibt es im Jenseits auch Kaffee? Oder wie baggert man nachts als Penner Frauen an, und wo ist eigentlich die coolste Party der Welt? Das sind die Songs der Band. Nicht immer ganz ernst, aber immer mit viel Groove.

Gespielt wird in klassischer Besetzung mit Schlagzeug, Bass, Leadgitarre, Rhythmusgitarre und Gesang. Dazu kommt noch ein Saxophon.

Mehr unter www.muttis-ganzer-stolz.de

Die Schönen

Die Schönen
Die Schönen

Die Schoenen präsentieren französische und deutsche Chansons in allen Facetten auf hohem musikalischem Niveau, verbreiten frankophiles Flair und verströmen den Charme der Pariser Bistros. Sie spielen neue Arrangements berühmter Kollegen und frische eigene Kompositionen, stets hart an der Gattung Chanson entlang und sorgen für stilechte Unterhaltung à la française.

Mehr unter: www.dieschoenen.de

Gitarrenduo Schnurbusch / Wagner

Steffen Wagner und Rüdiger Schnurbusch
Steffen Wagner und Rüdiger Schnurbusch

Das Gitarrenduo wurde im Herbst 2001 gegründet. Nach langjähriger Banderfahrung in Rock-, und Bluesformationen war es Zeit, etwas Neues zu starten. Arrangierte Jazzstandards, groovige Blues-, und Sambastücke stehen nun auf dem Programm. Diese Gitarrenmusik gespielt auf klassischen Instrumenten, leicht verstärkt, bewirkt eine angenehm ruhige, unterhaltsame Atmosphäre.

E-mail: m.r.schnurb@t-online.de

 

 

 

Hörproben:

http://youtu.be/4I9VeGVKsAc

youtu.be/Q-QqoRISHYY

Bildende Kunst

Dianké Daffé-Rachow

Dianké Daffé-Rachow
Dianké Daffé-Rachow

Dianké Daffé-Rachow stammt aus dem Senegal und lebt seit 1984 in Deutschland. Ihre Bilder spiegeln sowohl ihre afrikanischen Wurzeln wider als auch die vielen neuen Impulse ihrer neuen Heimat. Inspiriert von Monet, Van Gogh und Albrecht Dürer umfasst ihr Repertoire neben klassisch gegenständlichen Motiven und Abstraktionen  hauptsächlich afrikanische Motive – stolze und schöne afrikanische Frauen in farbenprächtigen Gewändern. Immer gegenständlich aber nicht „fotografisch“. Häufig haben die Bildtitel Bezug zu Orten und Regionen ihrer senegalesischen Heimat.

mehr unter www.daffe-rachow.de

Joachim Gellweiler: Naturzeichnungen

Joachim Gellweiler
Joachim Gellweiler

Hans-Joachim Gellweiler, Gründer und ehemaliger Kurator der Naturstation Bad Münster am Stein, Zeichenkursleiter, Kunsthandwerker, Natur und Landschaftsführer, engagierter Naturschützer im Ehrenamt, will die Betrachter für die Natur und die Tierwelt direkt vor unserer Haustür sensibilisieren. Er benutzt bei seiner Arbeit oft den Buntstift. Der Künstler ist in den Sommermonaten vielen Gästen und Bürgern auch als Fährmann (Fähre Huttental) bekannt!

 

mehr unter www.hajos-faehre.de

Heidrun Hahn: Ölgemälde aus dem Land der Nahe

Heidrun Hahn
Heidrun Hahn

Die Bad Sobernheimer Künstlerin Heidrun Hahn malt bevorzugt Motive aus der Natur und Heimat nach persönlichen Gefühlen und Intentionen. Die Künstlerin hat bereits 60 Burgen im Nahe-Hunsrück-Raum aktiv erwandert und in Ölgemälden aus verschiedenen Blickwinkeln festgehalten. Dabei kennt sie zu jeder dieser Burgen die historischen Daten und viele Sagen rund um das geschichtsträchtige Gemäuer. Durch den reliefartigen Farbauftrag erhalten ihre Bilder eine interessante Tiefenwirkung.

mehr unter www.heidrun-hahn.de

Susanne Kartharius: Grafik - Design - Malerei - Dichtung - Performance

Susanne Kartharius
Susanne Kartharius

Die freischaffende Künstlerin lebt in Idar-Oberstein. Ihre Arbeit sieht sie als einen künstlerischen Prozess, indem durch Momentaufnahmen, Stimmungen und Gefühle etwas Neues, Individuelles entsteht. Die farbintensiven Bilder lassen dem Betrachter genügend Raum für eigene Erinnerungen und Gefühle. Ihre Kreativität spiegelt sich auch in ihren Gedichten, Liedertexten und Sinnsprüchen wieder. 

Nähere Informationen unter www.suse-k-art.de   

 

 

Mitgliedschaften:
● Kunstverein Atelier Straße e.V.
● Deutschen Haiku Gesellschaft
● Kunstverein Obere Nahe e.V., Autorengruppe

Uschi Kost: Impressionen in Schwarz/Weiß und Farbe

Uschi Kost
Uschi Kost

Mit zarten Farbkombinationen versucht die Künstlerin Uschi Kost die natürliche Schönheit ihrer Umwelt einzufangen. Dabei hält die gelernte Fotografin, die von ihr entdeckten Motive erst als Fotografie und später dann auf Papier mit Pinsel und Farbe fest. Auch Aufnahmen anderer Fotografen inspirieren sie in ihrem kreativen Schaffen. In ihren Werken hält sie die Emotionen des jeweiligen Augenblicks fest. Von der Melancholie eines Clowns bis hin zur stummen Bewunderung der Anmut einer Blüte. Den Betrachter lässt sie, durch die Wahl ihrer Techniken (Aquarelle, Pastelle und Bleistiftzeichnungen), ebenfalls teilhaben an der Ruhe, die sie während des Malens und Zeichnens erfährt.

Tricolor: Gudrun Wedekind, Luise Gremme & Karin Umbreit

v.l.n.r.: Gudrun Wedekind, Luise Gremme, Karin Umbreit.
v.l.n.r.: Gudrun Wedekind, Luise Gremme, Karin Umbreit.

Gudrun Wedekind ist im Sternbild der Waage geboren und aufgewachsen in Mainz. Schon früh von Helimar Schoormanns gefordert und gefördert. Ausbildung zur Zahntechnikerin. Seit 1983 mit der Familie in Nierstein-Schwabsburg lebend. Organisation von 5 Ausstellungen im familieneigenen Weingut. Schwerpunkte zurzeit Acrylmalerei, Collagen und Objekte. Sie erweitern ihre Malerei ins Räumliche.
Kontakt: gudrun@weingut-wedekind.de

 

Luise Gremme ist in Ibbenbüren auf gewachsen, in einer kleinen Stadt im nördlichen Münsterland. Seit 28 Jahren wohnt sie in Uelversheim, bei Oppenheim. Sie arbeitet vornehmlich mit Acrylfarben, verwendet aber auch gerne Pappmaché für reliefartige Arbeiten auf großformatigen Leinwänden.
mehr unter: www.luise-gremme.blogspot.com

Karin Umbreit  ist an der Ostsee aufgewachsen. 1991 zog sie mit ihrer Familie an den Rhein. Fundsachen wie Draht, Treibholz, Steine oder Sand sind immer wiederkehrende Elemente ihrer Arbeiten in Acryl und Mischtechnik. Rhein- und Ostseestrand, Spaziergänge und Schrottplätze liefern Material und Inspiration. Regelmäßige Ausstellungen und eigene Malschule.
mehr unter: www.karin-umbreit.de

Valentine La Verte: Upcycling und die unorthodoxe Dessous-Kunst & Objektwelt

Valentine La Verte
Valentine La Verte

Ihre Werke sind eine Fusion von Kunst und Alltagsgegenständen. Valentine La Verte bleibt ständig im Fluss. Die Werte, nach denen sich das Handeln von Valentine La Verte richtet, veranschaulichen perfekt den Geist der Objekte: positives Denken, Emotionen, Verbundenheit, Freude, Fröhlichkeit, Ungezwungenheit und Mut zum Anderssein, denn Valentine La Verte ist schrill, schräg, kunterbunt...

"Die unorthodoxe Metamorphose ist meine Passion. Meine Hände und Materialien verwandeln sonst meist verborgene Dessous in Wandplastiken." 

mehr unter www.valentinelaverte.jimdo.com

Andrea Wessely: Malerin und Tänzerin aus Leidenschaft

Andrea Wessely
Andrea Wessely

Geboren 1969 in München. Nach 15 Jahren als VMTA in der Forschung lebt sie nun seit 2006 als Malerin in Rheinland Pfalz.  "Ich wurde als Malerin geboren und bin froh nun meine Bestimmung leben zu können... ich habe noch so viele Bilder in meiner Seele, die auf Leinwand gebannt werden möchten".

Andrea Wessely illustriert Kinderbücher und malt in verschiedensten Techniken - mit Vorliebe Naturmotive auf große Leinwände. Sie hat seit 2008 eigene Kunstausstellungen in Mainz und Umgebung und gibt Malkurse. Auch ist sie sehr aktiv im orientalischen Tanz und Tribaltanz.

mehr unter www.andrea-wessely.de

 

Gustav Schiffmacher

Gustav Schiffmacher
Gustav Schiffmacher

"Es ist immer der Kreislauf der Zeit, der uns prägt und schleift: In immer neuen Abschnitten der Zeit begegnen wir uns selber. Wir begegnen der Kindheit, dem Leben unserer Ahnen, auch wenn nicht bewusst. Wir sind Tropfen des Regens namens 'Zeit'. Nichts ist so vergänglich und gleichzeitig so erneuerbar wie die 'Kapseln der Zeit' – oder die Welt in uns. Kunst scheint ein Schlüssel zu diesen Welten zu sein. Kunst ist Göttlich: wir können Sie nicht finden, dagegen Sie kann uns finden."

Johann Studinsky (ab 2012 Künstlername Gustav Schiffmacher)wurde 1960 in Ekaterinburg/ Ural geboren. Er lernte Kunst in der Kinderkunstschule, Fachschule für Künstlerische Gestaltung und vor allem durch eigenes Entdecken und Ausprobieren. Seine bevorzugten Themenbereiche umfassen Stillleben, Abstraktes, Figurative Malerei. Seit 1990 wohnhaft in Ludwigsburg und ab 1991 in Kirn an der Nahe.

 

Werke und Biografisches unter

http://gustav-schiffmacher.jimdo.com

Schreib-Kunst

Martina Decker

Martina Decker
Martina Decker

Martina Decker lebt in der kleinen Gemeinde Hackenheim. Wenn sie nicht arbeitet oder schreibt, genießt sie das Leben mit Familie und Freunden, spielt in einer Laienspielgruppe Theater oder liest ein Buch. Schreiben ist für sie Freude, Entspannung und manchmal harte Arbeit, wenn sich die richtigen Worte einfach nicht finden lassen wollen. Seit einigen Jahren ist sie Mitglied in der Autorengruppe Eulenfeder Bad Kreuznach. 2010 erschien ihr Debüt – Roman „Wolfskind“ -  ein Regional-Krimi, dessen Schauplätze in und um Bad Kreuznach angesiedelt sind.
Daneben veröffentlichte sie  Haiku, Gedichte und Kurzgeschichten in diversen Anthologien.
Mehr von und mit Martina Decker findet man auf ihrem Blog www.fraudecker.wordpress.com und der Website www.allesnurfantasie.de

Anna Marita Engel

Anna Marita Engel
Anna Marita Engel

- Banklehre in Saarbrücken
- Heirat, 3 Kinder,
- Amateurtheatergründung bei Würzburg
- 1985 Zuzug an die Nahe
- Texterin für renommierte Komponisten für ernste und

  heitere Musikliteratur
- Gedichte und Kurzgeschichten
- Veröffentlichungen in Anthologien
- humorvolle Lesungen aus eigenen Büchern und „losen Zetteln“
- Mitglied des Gesangs-Ensemble „Concertino“
- Mitglied der Kreuznacher Autorengruppe „Eulenfeder“
- Mitglied der Autorengruppe „Wanderpoeten“
- Kolumne in Kreuznacher Rundschau „Engel’sche Gedanken“

 

mehr unter www.engelsche-gedanken.net
E-Mail: engel-anna-marita@t-online.de

Cornelia Förster

Cornelia Förster
Cornelia Förster

Als Dipl. Dolmetscherin liebte ich den Umgang mit Sprache, schrieb schon früher gern lange Briefe und Reiseberichte, dachte jedoch nie daran, etwas davon zu veröffentlichen. Plötzlich wurde ich "Ehefrau eines Buchautors" und fand durch meinen Mann zum kreativen Schreiben. Seit 2010 schreibe ich Gedichte zu unterschiedlichsten Themen und trete gemeinsam mit ihm unter Försters Literatur auf. Gemeinsam arbeiten wir derzeit an zwei neuen Romanen. Ich bin aktives Mitglied der Autorengruppen Eulenfeder und Wanderpoeten.

Veröffentlichungen:

"Der eine sagt's so, der andere so ..." Band 1 und 2 (Autorengruppe Wanderpoeten, 2012),"Tischgeflüster – Geschichten von gefühlvoll bis gefährlich" (Anthologie, 2012) Mehr Infos im Blog: www.foerstersliteratur.wordpress.com und unter www.foerstersliteratur.de

Uwe G. Förster

Uwe G. Förster
Uwe G. Förster

Töpfer hatte ich werden wollen, mit meinen Händen formen, frei gestalten und Ideen verwirklichen. Gestalter bin ich in vieler Hinsicht geworden: als selbstständiger Handwerker und Schriftsteller. 2010 wurde mein erster Roman "Der Organismus ... Er lebt..." veröffentlicht. Es ist ein fantasievoller Gegenwartsroman, der in ungeahnte Tiefen abtaucht und nicht nur mir neue Welten eröffnet hat.

MENSCH NUTZE DIE MÖGLICHKEIT ist zu einem zentralen Thema meines Lebens geworden. Ein Höhepunkt war der Bericht über mich in der SWR Landesschau im April 2011. Ich bin aktives Mitglied der Autorengruppen Eulenfeder und Wanderpoeten und schreibe gern über alltägliche Beobachtungen und Visionen.

Veröffentlichungen: "Der Organismus ... Er lebt"; "Der eine sagt's so, der andere so ..." Band 1 und 2 (Autorengruppe Wanderpoeten, 2012)

Mehr Infos unter: www.foerstersliteratur.de

Erwin & Raissa Joerg

Raissa und Erwin Joerg
Raissa und Erwin Joerg

Unter dem Musiklabel Joerg texten, schreiben, komponieren, arrangieren und produzieren Raissa und Erwin Joerg Songs in verschiedenen Genre. Zur WM wurde eine CD für die deutschen Fußballfans produziert. Presse, Rundfunk und Fernsehen sowie Public Viewing Veranstaltungen standen auf ihrem Terminkalender. Mit der Deutschen Fußball Fanhymne haben sie in der DDO-Chartbreaker Hitparade ihre erste goldene CD geholt. Mit dem Erfolg im Rücken arbeiten die Joergs seither mit verschiedenen Komponisten, Musikern zusammen und produzierten Lieder zum 1. FC Kaiserlautern, Mainz 05, 1. FC Köln, TSG Hoffenheim und dem FC Bayern München u.v.m. Die besonderes Herausforderung stellte das Musical “Der Ritter von Dalberg” aus der Feder der gelernten Opernsängerin da! Eine Geschichte aus der Historie der Ritter von Dalberg und aus mündlichen Überlieferungen. Die aus dem Jahre 1480 verlorengeglaubte dramatische Liebesgeschichte, sich durch Reinkarnation im Jahre 2006 auf den Burgfest in Dalberg wiederfindet. Viele Textpassagen und Szenen wurden von den Joergs und anderen Komponisten zu einer melodischen Symbiose vertont.

mehr unter www.musik-joerg.de

Gunhild McLachlan

Gunhild McLachlan
Gunhild McLachlan

Gunhild McLachlan wurde in Bad Meinberg in Ostwestfalen geboren und wuchs im Ruhrgebiet auf. An die Arbeit als Sozialpädagogin schloss sich ihr Studium an der Universität Dortmund mit den Fächern Deutsch, Englisch und Kunst an. Es folgten längere Aufenthalte in England und Mexiko. Sie arbeitete an unterschiedlichen Schularten in Recklinghausen, Mexiko-Stadt und Rheinland-Pfalz. 1986 war sie Mitbegründerin der Autorengruppe Eulenfeder, Bad Kreuznach.

E-Mail: gunhild.mclachlan@web.de

 

Veröffentlichte Bücher:

Mexiko - hin und quer durch; Frieden wo bist Du?; Die Schöpfungsgeschichte der Maya-Indianer; Lebensrad/t; Chronik des Dorfes Oberstreit; Aus der Hängematte; Meine Freunde die Huicholes; Menschenskinder; Encuentros, Gelbfisch, Kurze Geschichten über... (Erscheinungstermin Sommer 2013)

 

Thilo Schmitt

Thilo Schmitt
Thilo Schmitt

Thilo Schmitt ist von Beruf Betriebswirt, technischer Berater, Autor und Verleger. Beruflich schreibt, übersetzt oder korrigiert er internationale Fachtexte aus Forschung und Entwicklung; privat schreibt er Lyrik und Erzählungen sowohl in deutsch als auch in englisch oder verlegt Bücher anderer Autoren.
Zahlreiche Auslandsaufenthalte haben seine Perspektive durch intensivere Einblicke in andere Kulturen verändert.
Thilo Schmitt ist 1998 der Autorengruppe Eulenfeder beigetreten.

E-Mail: Schmitt-Thilo@t-online.de

Angela Maria Sohler

Angela Maria Sohler
Angela Maria Sohler

- geboren im Schatten des Bayerkreuzes (Leverkusen);
- Studium an der P.H. Köln (Schwerpunkt Kunst);
- Heirat, Umzug nach Essen, vier Kinder;
- Seit 1989 Einzelausstellungen und Teilnahme an Gemeinschaftsausstellungen;
Gestaltung von Buchcovern, Buchillustrationen;
- Verfassen von Kurzgeschichten und Gedichten;
- Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften;
- Mitglied der Kreuznacher Autorengruppe „Eulenfeder“;
- Mitglied der Künstlergruppe Nahe e.V.;
- Arbeitet und lebt seit 1973 in Bad Kreuznach.
mehr unter www.angelinamaria.de

Rosel Grassmann

Fotografie & Bodypainting

Hier geht's zur Homepage der Künstlerin